Youtube - Clips

Loading...

Dienstag, 26. Mai 2015

Handbuch Widerstand - gegen Hartz IV

"Handbuch Widerstand-gegen Hartz IV"

Dieses Handbuch soll konkrete Hinweise und Tipps geben, dies in möglichst prägnanter und verständlicher Form -ohne dabei aber unsolide oder unseriös daher zu kommen.

Mit dem Buch soll kein Geld verdient werden. Theoretisch mögliche Gewinne werden an Erwerbslosen-Initiativen gespendet.

*******
Einschub anhand diverser Nachfragen:
Ja, auch der "jobcenter-Krimi" ist noch zu haben.
Also das Buch "Geringe Mitnahme-Effekte!"
Zum Beispiel hier:
http://www.epubli.de/shop/buch/Geringe-Mitnahme---Effekte---Ein-fiktiver-jobcenter-Krimi---Burkhard-Tomm-Bub-MA-9783737550628/45917

In nicht gedruckter Form allerdings kostenlos auch an diversen anderen Stellen im Netz! :-) 
Mehr dazu hier:
 http://kopfmahlen.blogspot.de/2014/03/horbuch-geringe-mitnahme-effekte.html

*******





Link zum flyer als pdf:
http://www.omniavincitamor.de/media/c68b7a8792f8d54cffff8016ffffffef.pdf

Link zur VERSCHENK-AKTION an Beratungsstellen:
https://www.startnext.com/h4widerstandsbuch




Das Buch ist als Print-Ausgabe und als eBook erhältlich.


Print-Ausgabe hier:


ePubli


http://www.epubli.de/shop/buch/Handbuch-Widerstand-gegen-Hartz-4-Burkhard-Tomm-Bub-MA-9783737579414/48618#beschreibung

Kostenpunkt 6,99 plus knapp 3,- Euro Versand. Günstiger war es leider nicht zu machen.

ISBN-10: 3737579415
ISBN-13: 978-3737579414


und als eBook:


Bei amazon (und nein, ich bin KEIN fanboy von amazon!)

Für 1,98 Euro.


ASIN: B018UBOHYA

http://www.amazon.de/dp/B018UBOHYA


Handbuch Widerstand gegen ‪#‎HartzIV‬ (amazon):auch mit kostenlosem Calibre lesbar! https://t.co/JEtRScenkP

eBook hier: https://t.co/ZzworyVjrY







Hier noch einige weitere Stichworte und Informationen zum Inhalt:




















 








MfG
Burkhard Tomm-Bub, M.A.
Ex - Fallmanager im jobcenter

im Winter 2015

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Erste Reaktionen:


"Gut, plausibel und nachvollziehbar! Einige Dinge waren mir vollkommen neu. Das passt!"
(Sascha Bulazel)



"Eine Menge zu lesen. Gut gemacht. Man kann sich gut zurecht finden und kommt schnell zu dem Thema, das einen gerade interessiert."
(Rosi S.)

*

"Klasse Idee!"
(Perry Feth, FHP: Freie Hartz IV Presse)

*
"Ein Handbuch gegen HARTZ IV fehlt in dieser Republik, wie bei manchen der Käse auf dem Brot! Ich kann nur sagen, ein Handbuch macht Sinn in dieser BRD!" 

(Erich H., Hamburg)

*

" moegen es viele betroffene lesen. um zu lernen, weniger betroffen zu sein. UND um ein besseres system zu fordern.

wenn es immer mehr betroffene lesen... gaebe es hoffentlich immer weniger betroffene. " 


(Helmut Seethaler, Wiener Zetteldichter)

*

"... Manches, was man in dem Buch liest, ist – je nach Vorkenntnissen – nicht neu. Allerdings beinhaltet das Handbuch auch eine Reihe pfiffiger Widerstands-Ideen, von denen selbst Profis noch etwas lernen können. Und auch der Humor kommt nicht zu kurz ..."

(Andere Wege Erwerbslosen Initiative Bergstrasse)


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

DANK allen VerbreiterInnen!





































































:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




Kommentare:

  1. Wow! Eine Menge Material ^^ Da werde ich in den nächsten Wochen genug Lesestoff haben (y)

    AntwortenLöschen
  2. Ich nehm dann mal Anonym :-) da ich kein passendes Profil finde oder besser gesagt ich hab keins von den anderen ....ist ja nee menge was es jetzt zum lesen gibt werd mich auch ma in den nächsten Tagen mit befassen ,find es sehr gut gemacht ..würde grad mal gefällt mir drücken Haha liebe Grüsse von Rosi S. Facebook

    AntwortenLöschen
  3. Du machst es uns aber wirklich schwer, Burkhard. Dachtest dir wohl, wo nix ist, kann man auch nix kritisieren.
    Das ist ja mal eine ganz geschickte Taktik.

    AntwortenLöschen
  4. Guten Tag Herr Wagner,

    hier "ist also nix" ...
    Interessant, dass ein anderer Kommentar hier von "Wow! Eine Menge Material" spricht.
    Evtl. sind Sie mit der Struktur von Blogs noch etwas unerfahren?
    Auf der rechten Seite befinden sich etliche Links zu Unterseiten: dort befindet sich weiteres Material. Einfach anklicken!
    Dieser Blog ist quasi die "Lagerstätte" für Rohmaterial, welches zum Teil schon etwas ausformuliert ist, zum anderen Teil noch fast gar nicht.
    Wichtige Infos erhält man allerdings durch das geplante Inhaltsverzeichnis und die einleitenden Worte (davon gibt es nun auch ein etwas realitätsnäheres pdf, Link folgt am Ende).
    Weiters ist zu beachten, dass durch "Überschriften" und Links auf weitere Textmasse verwiesen wird, so etwa bei den "Konkreten Beispielen".
    Soweit zunächst zur Erläuterung. Weitere Anregungen, Beiträge, etc. sind immer gern willkommen.
    Link zum pdf:
    http://www.omniavincitamor.de/media/5dd624d4c3309ecaffff8015ffffffef.pdf

    MfG
    Burkhard Tomm-Bub

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade weil ich mit Blogstrukturen vertraut bin, Burkhard. Aber okay, passt zu Dir, wenn ich recht überlege. So wie deine Hirnwindungen ist auch dein Blog aufgebaut. Warum auch einfach, wenn es kompliziert geht.
      Bisher sehe ich wenig was an einen zusammenhängenden Hartz IV-Ratgeber erinnert. Zusammengeklaubte Link-Sammlungen? Viel fremdes Gedankengut... erinnert mich irgendwie an, na?

      Löschen
  5. ... für NeuleserInnen zur Info:

    Dieser Blog war ursprünglich - in der Arbeitsphase - wesentlich umfangreicher. Die Unterseiten wurden nun, nach Fertigstellung des Handbuches, aber wieder zurück auf "Entwurf" gestellt und sind nicht mehr sichtbar.

    So erklären sich einige der Äußerungen in den Kommentaren- diese wollte ich nicht einfach scheinbar "zensurieren" / löschen. :-)

    MfG
    BTB

    AntwortenLöschen
  6. ... anhand einer Diskussion auf facebook hier noch einige Anmerkungen von mir:

    " ... Schritt für Schritt.
    Ich habe einen Blog, der sich mit grundsätzlichen Dingen hinsichtlich Hartz IV beschäftigt. "tombbloggt".
    Dann einen, in dem immer wieder auch aktuelle, konkrete Dinge zu Hartz IV auftauchen. "kopfmahlen".
    Beide sind kostenlos und werbefrei.
    ...
    Es gibt Dinge, die man nicht im klassischen Sinne beweisen und belegen kann. - Und da schreibt man dann schon mal aus Frust einen "rein fiktiven" jobcenter - Krimi. Sie verstehen...
    Diesen habe ich kostenlos verbreitet.
    Als pdf und in anderen Formaten. Als semiprofessionelles Hörbuch. Zwei kleine Radiosender strahlten dieses komplett aus. Eine halbstündige Lesung damit gab es in der VR, in Second Life. Etc. pp.
    Alles kostenlos, gratis und franko.
    Genau wie die Infos in den Blogs.
    --->
    Aber: so erreicht man stets nur bestimmte RezipientInnenkreise. Mein Anliegen ist aber, möglichst viele und möglichst viele verschiedene Menschengruppen zu erreichen.
    Und- leider, leider- gibt es auch eine Fraktion Menschen, die denkt: "Was nix kostet - ist auch nix!"
    Da braucht es also immer wieder einmal einen neuen Aufhänger, neue Fokussierungen, neue Verbreitungswege.
    Einen solchen beschreite ich jetzt.
    ...
    Es mag gut sein, dass in meinem Buch sehr wenig völlig neues steht. Es gibt nichts Neues unter den Sonnen - sagte schon Goethe.
    Oder, wie es heißt: es wurde schon längst alles gesagt: aber eben noch längst nicht von Jedem!
    Einige Fakten sind aber schon individuell, da aus persönlicher Erfahrung gewonnen. Und ich habe es sehr griffig zusammen gestellt, ohne auf Vertiefungen (in anderen Kapiteln) zu verzichten.
    Für das eBook sind auch die vielen klickbaren Links interessant.
    Bei der Vorrecherche habe ich gesehen, dass es sehr gute Literatur gibt. Wiersbin, Hannemann, Hetzler, Thome`, Butterwegge. Alles unverzichtbar. Aber ich ergänze hier und führe in konkrete Widerstandsrichtungen weiter.
    ...
    Dann noch der allfällige Vorwurf des "Glanzes", der Selbstdarstellung. Ja, ja, ... es ist, mit Verlaub, wirklich zum Gähnen. - Aber gut, noch einmal:
    Derlei bringt mir:
    a) Viel Arbeit.
    b) Den Unwillen meines Arbeitgebers (ja auch noch des "neuen alten", auch der mag das nicht).
    c) Die (teils sehr heftigen) Anwürfe durch die Radikalkritische Fraktion der harzkritischen Szene, für die alles für ewige Zeiten dämonisch und des Teufels ist, was irgendwann einmal im jobcenter, Arbeitsamt, o.ä. gearbeitet hat, bzw. sich nicht von derartigem "Gesocks" deutlich distanziert. Egal wo man mittlerweile steht, egal was man tut oder schreibt.

    Und richtig: ich halte gern Vorträge, ich mache gern Performances, ich begrüße kreative Formen des Widerstandes. MUSS Widerstand und der Kampf für etwas positives wirklich immer und NUR anstrengend, quälend und nervig sein? Zwingend?
    Das ist es oft genug. Beides gehört dazu, denke ich.
    Ein Buch braucht ein Impressum, eine Veranstaltung muss von einer konkreten Person angemeldet und verantwortet werden. Auch das ist nun mal so.
    ...
    Mit dem Urheberrecht sind wir mutmaßlich nicht weit auseinander.
    In der VR, der virtual reality, konkret in Second Life, betreibe ich seit Mitte 2008 eine unkommerzielle, deutschsprachige Bibliothek. Dort stelle ich mittlerweile gut 500 deutschsprachige Bücher und ein paar Dutzend englischsprachige der Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung. Auch andere, ähnliche Dinge unterstütze ich.

    In diesem Sinne.
    Burkhard Tomm-Bub

    AntwortenLöschen